zum Inhalt
zur Hauptnavigation

Unternavigation

Bildung & Soziales


Syrius-und-Emma-Eberle-Stiftung


Die Syrius und Emma Eberle-Stiftung wurde durch die Stadt Dachau aufgrund der letztwilligen Verfügung des Glasmalers und Stadtratsmitglieds Syrius Eberle mit Urkunde vom 18.10.1967 errichtet. Syrius Eberle übertrug der Stadt mehrere wertvolle Grundstücke und ermöglichte damit die Erzielung von Überschüssen, die entsprechend seinem Stifterwillen an den Kindergarten Nazareth und an ältere und in Not geratene Dachauer Bürger ausgeschüttet werden.

Die Syrius-und-Emma-Eberle-Stiftung verfügt inzwischen über zwei Wohngebäude in der Schleißheimer Straße 125 und Stresemannstraße 26, 28. Aus den Mieterträgen werden Ausschüttungen an die durch die Satzung Begünstigten vorgenommen, die sich zwischenzeitlich auf eine halbe Million Euro summieren.

Die Syrius-und-Emma-Eberle-Stiftung ist eine treuhänderische Stiftung ohne eigene Rechtspersönlichkeit. Die Große Kreisstadt Dachau verwaltet als Treuhänder das Stiftungsvermögen getrennt von ihrem Vermögen und vertritt die Stiftung im Rechts- und Geschäftsverkehr. Das Kuratorium besteht aus dem Oberbürgermeister als Vorsitzendem, dem Stadtkämmerer und drei Stadtratsmitgliedern. Das Kuratorium beschließt v. a. über die Verwendung der Stiftungsmittel sowie über die Verwertung und Anlage des Stiftungsvermögens.

Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung (§§ 51 ff. AO). Zweck der Stiftung ist, sowohl zum Unterhalt des Kindergartens „Nazareth“ und weiterer Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit in Dachau beizutragen, als auch alte, gebrechliche und dadurch in Not geratene Personen im Sinne des § 53 AO zu unterstützen.

Die Syrius-und-Emma-Eberle-Stiftung ist wegen der Förderung mildtätiger Zwecke und Förderung der Wohlfahrtspflege durch Bescheinigung des Finanzamtes Freising, Steuernummer 115/110/70122, vom 15.12.2016 als gemeinnützig anerkannt, so dass Vermächtnisse, Erbschaften oder Schenkungen zugunsten der Stiftung steuerbefreit sind.


Kuratorium

Vorsitzender: Herr Oberbürgermeister Florian Hartmann


Herr Anton Limmer (CSU)

Frau Sophie Kyriakidou (SPD)

Herr Helmut Esch (ÜB)

Herr Thomas Ernst (Stadtkämmerer)


1. ) Zuwendungen zur Vermeidung bzw. Milderung einmaliger Notlagen von älteren, gebrechlichen und dadurch in Not geratener Personen der Syrius und Emma Eberle Stiftung

PDF-DateiRichtlinien (PDF-Datei, 24,88 KB)

PDF-DateiAntragsformular (PDF-Datei, 19,01 KB)

2.) Zuwendungen zum laufenden Lebensunterhalt an alte, gebrechliche und dadurch in Not geratene Personen

PDF-DateiAntragsformular (PDF-Datei, 14,91 KB)

Erläuterung zu 1.) und 2.):
Antragsberechtigt sind nur Institutionen, die von der Stiftung zur Abgabe von Vorschlägen aufgefordert wurden.

Ansprechpartner:

Jochen Reichert Tel.: 08131 - 75244 Rathaus I, Zi. 107
E-Mail: kaemmerei@dachau.de Fax: 08131 - 7544288  

Ina Weidle Tel.: 08131 - 75246 Rathaus I, Zi. 110
E-Mail: kaemmerei@dachau.de Fax: 08131 - 7544288  

Deutsch English Italian    |    M    L    XL

Wetter in Dachau
© meteo24.de

MVV Fahrplanauskunft
Uhrzeit
Datum
Abfahrt
Ankunft
© MVV