zum Inhalt
zur Hauptnavigation

Unternavigation

Kultur & Tourismus


Künstlerhaus Max von Seydewitz

Der Maler und Bildhauer Max von Seydewitz erbaute 1898 seine Villa und ergänzte sie 1900 durch einen separaten Atelierbau.

Besonderheiten:

  • holzverkleidetes Obergeschoss
  • durch Streben gestützter Erker
  • Quaderputz am Erdgeschoss
  • Rundbogenfenster im Souterrain
  • maurische Drillingsfenster
  • Das Haus steht heute unter Denkmalschutz



Seit November 2005 erinnern vor dem Haus, im Gehweg eingelassen, sog. "Stolpersteine" des Bildhauers Gunter Demnig an die ehemaligen jüdischen Bewohner Vera und Johann Neumeyer
und Julius Kohn.

Diese waren am 9. Nov. 1938 während der Reichspogromnacht aus Dachau vertrieben und später in den Konzentrationslagern Auschwitz bzw. Theresienstadt ermordet worden.

Lage:

Hermann-Stockmann-Str. 10
85221 Dachau


Das Künstlerhaus kann nur von außen besichtigt werden. Bei Interesse an Führungen wenden Sie sich bitte an die Tourist-Information der Stadt Dachau.

Deutsch English Italian    |    M    L    XL

MVV Fahrplanauskunft
Uhrzeit
Datum
Abfahrt
Ankunft
© MVV