zum Inhalt
zur Hauptnavigation

Unternavigation

Kultur & Tourismus


Stolpersteine

Seit November 2005 sind in Dachau zehn sogenannte "Stolpersteine" des Künstlers Gunter Demnig verlegt worden.

Die Stolpersteine sind kleine Gedenktafeln aus Messing, die der Künstler zur Erinnerung an die verfolgten und ermordeten Opfer der NS-Zeit vor deren letzten selbstgewählten Wohnort in das Trottoir einlässt. Gedacht wird dabei aller Menschen, die unter dem nationalsozialistischen Regime leiden mussten: Juden, Sinti und Roma, politisch Verfolgter, religiös Verfolgter, Zeugen Jehovas, Homosexueller, geistig und/oder körperlich behinderten Menschen, Zwangsarbeiter und Desserteure.

In Dachau gibt es für dieses Projekt einen eigenen Arbeitskreis Stolpersteine der Stadt Dachau, der die Verlegung vorbereitet. Diesem gehören das Dachauer Forum, die Evangelische Versöhnungskirche und der Zeitgeschichtsreferent Prof. Dr. Günter Heinritz an.

Lage

Hermann-Stockmann-Str. 10:
Julius Kohn, Vera Neumeyer, Johann Neumeyer

Hermann-Stockmann-Str. 27:
Alice Jaffe

Oskar-von-Miller-Str. 1:
Melitta Wallach, Max Wallach

Wieningerstr. 10:
Thomas Bleisteiner

Friedenstr. 17:
Anton Felber

Heimgartenstr. 14:
Johann Pflügler

Schleißheimer Str. 149:
Albert Vettermann

Stadtplan von Dachau mit Lage der Stolpersteine

PDF-DateiLage der Stolpersteine (PDF-Datei, 797,54 KB)

Deutsch English Italian    |    M    L    XL
  • Facebook
  • Twitter
  • Google
  • delicio
  • Linkarena
  • Mr. Wong

Wetter in Dachau
© meteo24.de

MVV Fahrplanauskunft
Uhrzeit
Datum
Abfahrt
Ankunft
© MVV