zum Inhalt
zur Hauptnavigation

Unternavigation

Kultur & Tourismus


Zeitgeschichte

KZ - Gedenkstätte Dachau

Am 20. März 1933 gab der Reichsführer-SS und kommissarische Polizeipräsident von München, Heinrich Himmler, die Errichtung des ersten Konzentrationslagers in Bayern bekannt.
mehr

Weg des Erinnerns

Im Frühjahr 2007 wurde der „Weg des Erinnerns“ eingeweiht. Das Projekt der Stadt Dachau gestaltet den historischen Fußweg zwischen Bahnhof Dachau und Jourhaus/KZ-Gedenkstätte, über Frühlingstraße, Friedenstraße, John-F.-Kennedy-Platz und Straße der KZ-Opfer durch ein Wegmarken-System aus.
mehr

Widerstandsplatz

Am 28. April 1945 besetzten KZ-Häftlinge und Dachauer Bürger das Rathaus. SS-Einheiten schlugen den Aufstand nieder.
mehr

Ehemaliger SS-Schießplatz

Der Gedenkort erinnert an die über 4000 sowjetischen Kriegsgefangenen, die 1941 und 1942 von Angehörigen der Dachauer Lager-SS erschossen wurden.
mehr

Evangelische Versöhnungskirche

Die 1967 eingeweihte Kirche befindet sich auf dem Gelände der KZ-Gedenkstätte.

mehr

Jugendgästehaus Dachau

Das Jugendgästehaus Dachau (116 Betten und Seminarräume) bietet für seine Gäste auf Anfrage zeitgeschichtliche Programme an. Vorwiegend geeignet für Schulklassen und Jugendgruppen.
mehr

Kloster Karmel Heilig Blut

Das von Josef Wiedemann erbaute und 1964 eingeweihte Kloster ist Sitz des Ordens Karmel und beherbergt 21 Schwestern. Es befindet sich direkt neben dem Gelände der KZ-Gedenkstätte.
mehr

KZ-Ehrenfriedhof Leitenberg

Der von der SS als Massengrab angelegte Leitenberg beherbergt die letzten Ruhestätten von 7.609 KZ-Häftlingen.
mehr

Stolpersteine

Seit November 2005 sind in Dachau fünfzehn sog. "Stolpersteine" des Bildhauers Gunter Demnig verlegt worden. Die Messingplatten erinnern vor den jeweiligen Wohnhäusern an deren ehemalige jüdische Bewohner, die während der Reichspogromnacht 1938 aus Dachau vertrieben und später in Konzentrationslagern ermordet wurden.
mehr

Todesmarsch-Mahnmal

Zum Gedenken an die Opfer des Dachauer Todesmarsches gestaltete Hubertus von Pilgrim eine Bronzeplastik, die auf mehreren Stationen aufgestellt wurde, an denen die SS die Häftlinge vorbeigetrieben hatte.Der Evakuierungsmarsch der 6887 Häftlinge, die am 26. April 1945 nach dem Süden aufbrechen musste, nahm hier seinen Anfang.
mehr

Waldfriedhof

Nach dem Zweiten Weltkrieg fanden auf dem Waldfriedhof 1.268 KZ-Häftlinge ihre letzte Ruhe, die nach der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau gestorben waren. mehr
Deutsch English Italian    |    M    L    XL

Wetter in Dachau
© meteo24.de

MVV Fahrplanauskunft
Uhrzeit
Datum
Abfahrt
Ankunft
© MVV