Veranstaltungshäuser

Veranstaltungshäuser

Gemäß der aktuell geltenden Infektionsschutzmaßnahmenverordnung der Bayerischen Staatsregierung sind in geschlossenen Räumen derzeit Veranstaltungen mit höchstens 100 Teilnehmenden zugelassen. Bei Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen beträgt die Anzahl der möglichen Teilnehmenden in geschlossenen Räumen höchstens 200. Aufgrund der weiterhin geltenden Abstandsregeln ergeben sich für die städtischen Veranstaltungsräume bis auf weiteres dennoch grundsätzlich nur folgende maximal zulässigen Gästezahlen:

Ludwig-Thoma-Haus, Stockmann-Saal: 59 Personen (Einzelsitze) bis max. 100 Personen

Ludwig-Thoma-Haus, Erchana-Saal: 33 Personen (Einzelsitze) bis max. 60 Personen

Ludwig-Thoma-Haus, Paula-Wimmer-Stube: 9 Personen

Adolf-Hölzel-Haus: 22 Personen (Einzelsitze) bis max. 50 Personen

Schützenheim Drei Rosen: 24 Personen (Einzelsitze) bis max. 50 Personen

Kulturschranne: 22 Personen (Einzelsitze) bis max. 50 Personen

Die kleineren Stuben und das Thiemann-Gewölbe im Ludwig-Thoma-Haus können vorerst aufgrund der räumlichen Gegebenheiten nicht für Veranstaltungen genutzt werden.

Für ein rein geselliges Beisammensein, bei dem das Essen und Trinken im Vordergrund steht, können einzelne Veranstaltungsräume von den Gastronomie-Pächtern auch als Gastronomieräume genutzt werden. In diesem Fall kommen die aktuell geltenden Gastronomieregeln zur Anwendung.

Die geltenden Hygienevoraussetzungen und die Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung für Veranstaltungen sind von den Veranstaltenden bzw. Nutzern strikt einzuhalten. Das Bayerische Gesundheitsministerium hat hierzu ein Hygienekonzept Kulturelle Veranstaltungen und Proben sowie eine Checkliste für Vereinstreffen erstellt, welche als Maßgabe bei der Durchführung von Theater-, Konzert- und anderen kulturellen Veranstaltungen bzw. Vereinstreffen zu beachten sind. Für die Teilnehmenden gilt in geschlossenen Räumen Maskenpflicht, solange sie sich nicht an ihrem Platz befinden oder das Wort haben. Der Veranstalter hat zudem ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen.

Allgemeine Informationen


Hier finden Sie Informationen zu den städtischen Veranstaltungshäusern, sowie zu den Kapazitäten, Bühnengrößen, technischen Voraussetzungen und individuellen Besonderheiten der einzelnen Säle und Räume.