Aktuelles & News

01.03.2022: Rücksichtsvolles Miteinander im Straßenverkehr

Autofahrer müssen stets eineinhalb Meter Seitenabstand halten, wenn sie Radfahrer überholen

Die Tage werden wieder milder, Dachau ergrünt – da bereiten die Fahrten zum Bäcker oder Metzger, zur Post oder zum Arzt mit dem Fahrrad viel Freude: Schnell, umweltfreundlich und ohne lästige Parkplatzsuche. Klar, Radler, Fußgänger und Autofahrer haben sich aufmerksam und fair gegenüber den anderen Verkehrsteilnehmern zu verhalten – und das ist ganz einfach.

  • Sind Radwege blau beschildert („Reiner Radweg“, „Getrennter Rad- und Gehweg“ und „Gemeinsamer Geh- und Radweg“), so müssen sie zwingend benutzt werden. Radfahrer und Fußgänger bitte aufeinander achten, evtl. die Geschwindigkeit verringern und sich gegenseitig nicht behindern!
  • Eine Fahrradstraße mit Nutzungsrecht für Autofahrer (z. B. Alte Ludwig-Dill-Straße und Joseph-Effner-Straße) nimmt die gesamte Fahrbahnfläche ein, Radfahrer können hier nebeneinander fahren. Autofahrer dürfen mit max. 30 km/h unterwegs sein und haben besondere Rücksicht zu nehmen.
  • Kinder bis zum 8. Geburtstag müssen, Kinder bis zum 10. Geburtstag dürfen auf Gehwegen Fahrrad fahren. Eine Aufsichtsperson ab 16 Jahren darf ein Kind bis zum 8. Lebensjahr radfahrend auf dem Gehweg begleiten. Zum Überqueren der Fahrbahn bitte absteigen!
  • Radfahrstreifen (z. B. in der Gröbenrieder Straße, Überführung der B471) sind mit einer durchgezogenen Linie von der Fahrbahn abgetrennt, rot eingefärbt, mit Fahrradpiktogrammen versehen – und für Radler benutzungspflichtig. Autofahrer hingegen haben darauf absolut nichts verloren.
  • Schutzstreifen wiederum (z. B. Münchner Str. oder Ludwig-Thoma-Straße/Karlsberg) sind durch gestrichelte Linien markierte Bereiche am rechten Fahrbahnrand. Schutzstreifen räumen Radfahrern mehr Platz ein, da sich Autofahrer zur Straßenmitte hin orientieren. Eine Nutzungspflicht der Schutzstreifen für Radfahrer ergibt sich aufgrund des Rechtsfahrgebots, Autofahrer hingegen dürfen Schutzstreifen nur befahren, wenn dies unbedingt notwendig und gefahrlos möglich ist (z. B. Begegnung mit einem LKW); Parken ist auf Schutzstreifen nicht gestattet.
  • Ganz grundsätzlich haben Autofahrer beim Überholen von Radlern mindestens eineinhalb Meter Seitenabstand zu halten.

Für Ihren Beitrag zu einem guten Miteinander im Dachauer Straßenverkehr herzlichen Dank!