Veranstaltungs­details

45 Jahre Bürgerrechtsarbeit deutscher Sinti und Roma
12. Jun - 31. Jul 2020

Etwa 500.000 Sinti und Roma wurden von den Nationalsozialisten verfolgt. Nach 1945 wirkten die rassistischen Denkmuster weiter. In den Siebzigerjahren formierte sich die Bürgerrechtsbewegung deutscher Sinti und Roma. Erst 1985 wurde der NS­Völkermord an der Minderheit durch den Deutschen Bundestag anerkannt. Die Ausstellung beschreibt den langen Weg zur Anerkennung.

Montag bis Samstag 10–16 Uhr; Sonntag 12–13 Uhr

Veranstaltungsort

Versöhnungskirche Dachau
Alte Römerstraße 87
85221 Dachau

im Gesprächsraum

Eintritt Frei
Veranstalter

Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Alte Römerstr. 87
85221 Dachau