Veranstaltungs­details

A. R. Penck – Ausstellung in der Galerie Lochner vom 28.11.20 bis 21.02.21
14. Jan 2021 16:00 - 19:00 Uhr

A. R. Penck (1939 – 2017) wurde als Ralf Winkler in Dresden geboren. Künstlerisches Arbeiten ohne Kompromisse, wie er es anstrebte, wurde ihm in der DDR verwehrt. Unter dem Pseudonym A. R. Penck stellte er ab 1968 seine Bilder im Westen aus. 1972 nahm er an der documenta 5 in Kassel teil. Die Repressalien durch das DDR-Regime wurden massiver und gipfelten 1980 in der Ausbürgerung Pencks. Im Westen wurde er schnell zum Star der Kunstwelt. 1984 vertrat er zusammen mit Lothar Baumgarten die Bundesrepublik Deutschland auf der 41. Biennale in Venedig. Von 1989 bis 2003 hatte er eine Professur für „Freie Graphik” an der Kunstakademie Düsseldorf inne, anschließend lebte und arbeitete er in Irland.

Die subversiven Chiffrenbilder des Neoexpressionisten hängen weltweit in allen großen Museen moderner Kunst. In den frühzeitlichen (Höhlen-)Malereien, in Graffitis und Kalligrafien fand A. R. Penck eine beinahe unerschöpfliche Inspirationsquelle für sein eigenes kreatives Schaffen.

 

weitere Veranstaltungsdokumente

Die nächsten Termine

Samstag 28.11.20, 12:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 28.01.21, 16:00 - 19:00 Uhr
Samstag 30.01.21, 12:00 - 15:00 Uhr
Sonntag 31.01.21, 14:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag 04.02.21, 16:00 - 19:00 Uhr

Veranstaltungsort

Galerie Lochner
Konrad-Adenauer-Straße 7
85221 Dachau

Eintritt Frei
Veranstalter

Galerie Lochner
Münchner Straße 66
85221 Dachau