Aktuelle Beteiligungsverfahren

Aktuelle Beteiligungsverfahren

Flächennutzungsplanänderung Nr. 04920 "Sportpark an der Gröbenrieder Straße"

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch -BauGB

Der Vorentwurf der Teiländerung des Flächennutzungsplans mit Umweltbericht in der Fassung vom 28.07.2020 liegt in der Zeit

vom 20.10.2020 bis einschließlich 20.11.2020

öffentlich aus.

Ziel und Zweck der Teiländerung des Flächenutzungsplans ist die bauleitplanerische Vorbereitung für die notwendige Umstrukturierung des ASV-Sportgeländes. Das Sportgelände des ASV-Dachau ist für den Platzbedarf des Vereins nicht mehr ausreichend und entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen an qualifizierte Sportstätten. Parallel zur Flächennutzungsplanänderung wird die Aufstellung des Bebauungsplan Nr 171/17 "Sportpark an der Gröbenrieder Straße" durchgeführt.
 

Bebauungsplan Nr. 171/17 "Sportpark an der Gröbenrieder Straße"

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch -BauGB-

Der Vorentwurf des Bebauungsplans und die Begründung mit Umweltbericht in der Fassung vom 18.09.2020 (Planstand vom 31.07.2020) liegt in der Zeit 

vom 20.10.2020 bis einschließlich 20.11.2020

öffentlich aus.

Übersicht Unterlagen:

  1. Vorentwurf Planzeichnung BP 171/17 „Sportpark an der Gröbenrieder Straße“ Fassung 18.09.20 (Planstand: 31.07.20) 
  2. Vorentwurf BP 171/17 Satzung und Begründung samt Umweltbericht Fassung 18.09.20 (Planstand: 31.07.20) 
  3. Gutachten 1: Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP), Stand: 23.07.2020
  4. Gutachten 2: Schalltechnische Untersuchung, Stand: 05.08.2020
  5. Gutachten 3: Verkehrsgutachten, Stand 28.04.2020
  6. Gutachten 4: Hydraulisches Gutachten (Darstellung und Bewertung der im Plangebiet vorkommenden Überschwemmungsgebiete), Stand: 05.03.2018
  7.  Themenkarte - Überschwemmungsgebiete

Anlass und Ziel der Planung:

Das Sportgelände des ASV-Dachau ist für den Platzbedarf des Vereins nicht mehr ausreichend und entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen an qualifizierte Sportstätten. Bei der Umstrukturierung des ASV-Geländes soll die Eissportanlage an den südlichen Rand des ASV-Geländes verlagert werden. Durch diese Verlagerung kann auf der frei werdenden Fläche der Ersatzbau der Georg-Scherer-Halle errichtet werden. Im Plangebiet sollen daher die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden, die bestehenden Sportflächen zu verlagern, zusammenzuführen und zu erweitern.