zum Inhalt
zur Hauptnavigation

Unternavigation

Bildung & Soziales


Interkulturelle Veranstaltungen

In Dachau finden das ganze Jahr über interkulturelle Veranstaltungen statt. Wir laden alle Dachauer*innen ein zu erleben, wie gesellschaftlich vielfältig und kulturell bunt unsere Heimat ist.

Ankündigungen

Das nächste Interkulturelle Familienfest findet am 14. Juli rund um den Ernst-Reuter-Platz statt. In Kürze wird hier das Bühnenprogramm bekannt gegeben.

Rückblick

Interkulturelle Wochen 2018

Ob durch Musik, Tanz, Film oder Kulinarisches: Mit 31 Veranstaltungen an 34 Tagen zeigte Dachau bei den 5. Interkulturellen Wochen, wie kulturell bunt und vielfältig die Stadt ist.
Bereits das Internationale Eröffnungskonzert in der Kulturschranne sorgte für beste Laune. Internationale Musikerinnen und Musiker teilten sich die Bühne mit einem Poetry Slammer und sorgten für ein abwechslungsreiches Programm, das zum Lachen, Tanzen und Mitsingen einlud. Für ungewöhnliche Perspektivwechsel sorgte die interaktive Ausstellung „Land der Kulturen“ der wirWerk gGmbh in der KleinenAltstadtGalerie. Darüber hinaus öffneten die muslimische Gemeinde und das Jugendzentrum Ost ihre Türen, Kinder konnten Märchen und Erwachsene den Erzählungen Osama Kezzos über Syrien lauschen oder gemeinsam speisen. In Zusammenarbeit mit einer Vielzahl an Vereinen, Initiativen, Bildungsträgern und Jugendzentren entwickelte die Abteilung Integration und Jugend der Stadt Dachau ein abwechslungsreiches Programm, das ein Zeichen für gelebte Vielfalt, das Miteinander aller und gegen Diskriminierung und Ausgrenzung setzte. Schirmherr war der Oberbürgermeister der Stadt Dachau, Florian Hartmann.

Interkulturelles Familienfest am 24.06.2018

Seit 2011 feiern Dachauer Bürger*innen aus aller Welt jedes Jahr im Sommer das Interkulturelle Familienfest. Dieses Jahr passte nicht nur das bunte Programm, sondern auch das Wetter.  Punkt 12 Uhr eröffnete Oberbürgermeister Florian Hartmann mit einer kurzen Ansprache das Fest, bevor er die Bühne für den Chor der Grundschule Dachau Ost freigab, die mit Liedern aus dem Musical „Der Tag, als der Zirkus verboten werden sollte“ den Startschuss zum abwechslungsreichen Bühnenprogramm gaben. Neben Evergreens des Interkulturellen Familienfests wie einem griechischen Tänzchen, einem Ständchen der Knabenkapelle Dachau und den Show-Einlagen des TSV 1865 gab es auf der Bühne auch wieder Neues zu entdecken: das Theater für die Jugend begeisterte seine Zuschauer von jung bis alt mit Interpretationen der Märchen "Rotkäppchen" und "Der gestiefelte Kater". Letzterer entwickelte sich zum interaktiven Programmpunkt: nach und nach wurden immer mehr Kinder auf die Bühne geholt, um den Müller, seine drei Söhne, einen zweiten Kater oder die Prinzessin zu geben. Den Abschluss des Theaterreigens bildete die Welturaufführung einer Überarbeitung der Ringparabel aus Lessings Natan dem Weisen. Wer keine Lust auf Kulturkonsum hatte, wurde beim Falten von Serviettenblüten selbst aktiv, genoss die internationalen Spezialitäten oder tobte sich auf der Hüpfburg aus. Das von Ehrenamtlichen Dachauer Vereinen in Zusammenarbeit mit der Abteilung Integration und Jugend der Stadt Dachau organisierte Fest zeigte wie das friedliche Zusammenleben und gemeinsame Feiern in Dachau bestens funktioniert.

Deutsch English Italian    |    M    L    XL

MVV Fahrplanauskunft
Uhrzeit
Datum
Abfahrt
Ankunft
© MVV