Verkehrsentwicklung

Verkehrsentwicklung in Dachau

Der Verkehrsentwicklungsplan (VEP) für die Stadt Dachau wird zurzeit als übergeordnetes Dach für die Einzelstrategien zu den städtischen verkehrlichen Themen und Verkehrsarten fortgeschrieben.

Grafik Verkehrsentwicklungsplanung

Die einzelnen Teilkonzepte für die unterschiedlichen Verkehrsarten mit Fußgänger-  Rad- , Kfz-, Öffentlichem Personennahverkehr und - nicht zu vergessen - dem Ruhenden Verkehr stellen sich als Säulen dar, die entsprechend aufeinander und mit den regionalen Entwicklungen abzustimmen sind. Die Querschnittsthemen sollen als tragfähige Basis die Belastungen aus dem Verkehr mit Luftschadstoffen, Lärm, sozialen und wirtschaftlichen Schäden im Stadtgebiet möglichst gering halten.
Im Jahr 2019 billigte der zuständige Umwelt- und Verkehrsausschuss (UVA) zwei wichtige Einzelkonzepte für eine zukunftsweisende Mobilität:
den gemeinsamen Nahverkehrsplan für Stadt und Landkreis sowie das Radverkehrskonzept (im VEP als Säulen 2 und 3 dargestellt). Die beiden Einzelkonzepte sind weniger eine Sammlung von Einzelmaßnahmen, sondern viel mehr als Handlungsstrategien aufgebaut, um auf die dynamischen Entwicklungen der Themen Siedlung und Verkehr in der wachsenden Metropolregion reagieren zu können.

Der motorisierte Individualverkehr (MIV als Säule 4) wurde durch das Landratsamt in einem längeren Beteiligungsprozess für den ganzen Landkreis Dachau als Untersuchung von vielen einzelnen Straßenbaumaßnahmen betrachtet. Im Ergebnis wurden Maßnahmenszenarien zusammengestellt und dazu Detailprüfungen durchgeführt, welche als MIV-Konzept Landkreis Dachau im UVA noch im Jahr 2019 beraten wurden. Als Ergebnis wurde dem Landratsamt die Einschätzung der Stadt zur Eignung der Ortsumfahrungen hinsichtlich der Entlastungswirkung mitgeteilt.

Der Ruhende Verkehr (Parken und Liefern als Säule 5) wurde bereits 2016 als wirkungsvolles Steuerungselement für den fließenden Verkehr erkannt. Bei Klausursitzungen mit Stadträten und Verwaltung im Jahr 2016 wurden die möglichen Stellschrauben fraktionsübergreifend mit der Unterstützung von Experten ermittelt und kontrovers diskutiert. Ein übergeordneter Handlungsrahmen wurde zur Steuerung des Ruhenden Verkehrs erarbeitet, jedoch noch nicht mit verbindlichen Zielen festgelegt.

Die Säulen 2 (ÖPNV), 3 (Rad) und 4 (MIV) für den Verkehrsentwicklungsplan 2030 sind mit ihren inhaltlichen Zielen eng aufeinander abgestimmt. Die Zielsetzungen oder zumindest die Zielrichtung für die Säule 1 (Fußverkehr) und für die Säule 5 (Ruhender Verkehr) sind noch nicht endgültig definiert. Insbesondere beim ruhenden Verkehr werden bei der Umverteilung der öffentlichen Flächen politische Vorgaben benötigt, um eine größere Akzeptanz bei den Akteuren und den Bürgern zu erreichen und die Diskussion sachlich zu halten.

Ansprechpartner:

Abteilung 5.2 Tiefbau

Stadtbauamt

Leitung: Herr Meyer

Stellvertretung: Herr Hoffleisch

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 08.00 - 12.30 Uhr
Donnerstag auch 14.00 - 18.00 Uhr

Rathaus II
Augsburger Straße 1
85221 Dachau
Rathaus II der Stadt Dachau