Radfahren

Auf dem Rad durch die Stadt Dachau

Radlfahrer an der Amper, Foto: Stadt Dachau mit freundlicher Unterstützung der SOLI Dachau
Radlfahrer an der Amper, Foto: Stadt Dachau mit freundlicher Unterstützung der SOLI Dachau

Dachau und das Umland erfreuen sich bei Radlfahrern zunehmender Beliebtheit. Durch reizvolle ebene Mooslandlandschaften und entlang des wildromantischen Flusslaufs der Amper führt der Weg in die historische Altstadt.

Sowohl der vom ADFC mit 4-Sternen zertifizierte Ammer-Amper-Radweg wie auch die WasserRadlWege Oberbayern mit ihren Hopfen- & Bier- und Kunst- & Kultur-Schleifen führen über das Stadtgebiet.

Sportlich ambitionierte Radlfahrer finden im hügeligen Hinterland, von Autos wenig befahrene Strecken, von leicht bis anspruchsvoll.

Tourenvorschläge und zahlreiche Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten finden Sie in der Radlkarte Stadt und Landkreis Dachau oder auch beim Soli Dachau, wie z.B. die RTF-Strecke "Durch das Dachauer Hügeland". Auch der Fernradweg Radlring München führt direkt durch die Stadt Dachau.

Echt erfrischend - die WasserRadlWege in Oberbayern
Dachau: Kleinod an der Hopfen- und der Kunst- & Kulturschleife

Dachau an den WasserRadlWegen Oberbayern

Die WasserRadlWege Oberbayern mit ihren Hopfen- & Bier- sowie auch Kunst- & Kultur-Schleifen führen direkt über das Stadtgebiet. 

Schließlich waren hier einst Brau- und Malkunst eng miteinander verbunden.

Historischer Bierwagen Schlossbrauerei Dachau, Foto: Stadtarchiv Dachau
Historischer Bierwagen Schlossbrauerei Dachau, Foto: Stadtarchiv Dachau

Auch wenn von den ehemals sieben Dachauer Sudhäusern keines mehr existiert, so prägen die Gebäude des Unterbräu, Hörhammerbräu und Zieglerbräu noch heute das Erscheinungsbild des einstigen Marktes.

Die Besitzer der Brauwirtschaften waren oft gestandene Persönlichkeiten mit großem Einfluss auf die Geschicke ihres Ortes.

Gemäldegalerie Dachau, Foto: Stadt Dachau

Gerade in Dachau prägten sie in der Blütezeit der Altstadtbrauereien auch das kulturelle Leben durch ihre enge Verbindung zu den prominenten Vertretern der ehemaligen Künstlerkolonie um die Wende des 19./20. Jahrhunderts. 

Kosten Sie einige der regionalen Bierspezialitäten in den Altstadtgassen oder besuchen Sie die Gemäldegalerie der ehemaligen Künstlerkolonie Dachau.

Malern und ihren Kunstwerken aus dieser Zeit  begegnen Sie auch immer wieder an den Gemäldestelen des Künstlerweges.

Foto von Gastronomiebetrieb mit Außenbestuhlung in Dachau, rote Fensterläden
Dachauer Gastlichkeit, Foto: Stadt Dachau @ Jörg Lutz

An den Radwegen und in der Stadt laden Biergärten und die vielfältigen Restaurants und Cafés zur Einkehr ein.

Wer sein Picknick selbst dabei hat, findet am Amperspielplatz Brotzeittische und -bänke mitten im Grünen zwischen Fluss und Schlossberg.

Geheimtipp:

Aussicht Schlossplatz Dachau bei Föhn mit Fernrohr im Vordergrund
Aussicht Schlossplatz Dachau bei Föhn, Foto Stadt Dachau

Nur wenige Schritte - der kurze Aufstieg aus der Altstadt zur ehemaligen Wittelsbacher Sommerresidenz Schloss Dachau belohnt mit einem unerwartet weiten Ausblick über Dachau nach München und bei Föhn auf das Alpenpanorama. Der Hofgarten mit seinem barocken Lindenlaubengang ist eine Ruheoase inmitten von Beeten und Obstbäumen. Im hinteren Teil, dem sog. englischen Garten, erlebt man fleißige Bienen ganz nah auf dem Bienenlehrpfad.

Routenführung WasserRadlWege nach Dachau
Der Ammer-Amper-Radweg
Durch die Auwälder der Amper ins Stadtgebiet von Dachau

Ammer-Amper-Radweg

Wer über die schönen Auwälder der Amper das Stadtgebiet von Dachau erreicht, sollte einen Abstecher in die malerische Altstadt machen.

Mehrere Radfahrer radeln an einem sonnigen Sommertag entlang der Amper in Dachau auf dem Ammer-Amper-Radweg.
Radfahrer auf dem Ammer-Amper-Radweg entlang der Amper in Dachau, Foto: Stadt Dachau

Die Amper fließt direkt am Fuße des Dachauer Altstadtberges entlang und man erreicht in kurzer Zeit die Altstadt mit ihren prächtigen Bürgerhäusern. Hoch oben thront das Dachauer Schloss. Von hier genießt man einen einmaligen Fernblick über die Landeshauptstadt bis zu den Alpen. Kunstinteressierte sollten auf keinen Fall einen Besuch in der Gemäldegalerie versäumen. In der ständigen Ausstellung werden Bilder und Skulpturen der ehemaligen Künstlerkolonie Dachau gezeigt. Die Stadt beherbergt auch heute noch sehr viele Künstler und es finden regelmäßig Ausstellungen in den verschiedenen Galeriender Stadt statt.

Fotografie Bezirksmuseum mit Blumenbeeten und Putto-Statue im Vordergrund
Bezirksmuseum, Foto: Stadt Dachau

Auch lohnt sich ein Besuch im Bezirksmuseum. Hier werden die Stadtgeschichte, das bürgerliche Handwerk und Zunftwesen sowie die bäuerliche Alltagskultur gezeigt.

Wenn man die Stadt flussabwärts wieder verlässt, bietet sich eine Besichtigung der KZ-Gedenkstätte an. Es ist oberste Maxime der Stadt die Erinnerung an das Geschehene wach zu halten. Museum und Archiv der Gedenkstätte tragen wesentlich dazu bei.

Karte AAR & GPS-Daten
Radlkarte Dachau & Landkreis
23 Touren für Dachau und Umgebung

Radlkarte Stadt und Landkreis Dachau

Dachau und das Dachauer Land halten - entlang Flussauen, durch Mooslandschaften, über Hügel und Felder - viele schöne Strecken verschiedenen Anspruchs für Radler bereit: 
23 Tourenvorschläge unterschiedlicher Längen und Schwierigkeitsgrade werden in der Radlkarte Stadt und Landkreis vorgestellt. 

Die Radlkarte Stadt und Landkreis Dachau ist in der Tourist-Information der Stadt Dachau zu 4,90 € erhältlich oder kann hier bestellt werden:

Radlkarte bestellen

Download GPS-Daten

Tipps für Radfahrer in Dachau

Hotels in direkter Nähe zu den Radwegen in Dachau
Möglichkeiten zur Einkehr
Weitere Informationen zum Radfahren in Dachau
E-Bike Ladestationen
Fahrradläden mit Reparaturservice

Ansprechpartner

Tourist-Information der Stadt Dachau 
Konrad-Adenauer-Straße 1 
85221 Dachau 

Tel.: 08131 - 75286 
Fax: 08131 - 7544150 
infobuero@remove-this.dachau.de 
 

Öffnungszeiten:
Mai - Oktober:
Mo - Fr: 9 - 18 Uhr,
Sa: 9 - 13 Uhr,
zusätzl. Juli - Sept.: So 9 - 13 Uhr

November – April:
Mo – Fr: 9 – 13 Uhr und 14 – 17 Uhr. Sa 9 - 13 Uhr