Abgeschlossene Bauprojekte

Container Klosterschule

Container Klosterschule

Im Familien- und Sozialausschuss vom 27.03.2019 wurde für die Erweiterung der Klosterschule der Bedarf von weiteren vier Klassenräumen mit Nebenräumen zugestimmt. Für die temporäre Errichtung dieses Raumbedarfes wurden mehrere Bauplätze untersucht und der Freifläche des Anwesens der Burgfriedenstraße 1 zugestimmt. Da die Gebäude der nachfolgenden Grundstücke unter Ensemble-Denkmalschutz stehen, konnte nur durch die zeitliche Begrenzung auf fünf Jahre einer Errichtung der Containeranlage zugestimmt werden. Das Gebäude beinhaltet vier Klassenzimmern für je 25 Kinder, drei Fach- bzw. Lehreräumen mit entsprechenden Sanitär-, Erschließungs- und Anschlussräumen. Die Inbetriebnahme erfolgte im November 2019.

Container Hort und Mittagsbetreuung Grundschule Ost

Im Frühjahr 2017 hatte der Familien- und Sozialausschuss beschlossen, auf dem Gelände der Grund- und Mittelschule Ost ein temporäres Gebäude mit drei Hort- und einer Mittagsbetreuungsgruppe zu errichten, um den aktuellen Bedarf der Grundschule abzudecken. Somit wurde noch Ende 2017 eine Containerbaufirma mit den Leistungen beauftragt. Die Anlage wurde von der Stadt gekauft. In Mai 2018 wurden die Gebäudeteile geliefert und montiert. Aufgrund einiger Schwierigkeiten mit der beauftragten Containerfirma bezüglich fehlender Zulassungen und Nachweise, konnte erst nach längerer Verzögerung im Herbst 2018 mit dem Ausbau der Anlage fortgefahren werden, so dass die AWO ab Anfang 2019 die Nutzung des Hortbetriebs aufnehmen konnte. Zwischenzeitlich wurden die Räumlichkeiten wegen eines Wasserschadens im Kinderhaus Augustenfeld auch als Kindergarten genutzt. Hierfür wurden die Außenanlagen dementsprechend gestaltet.

Sommerstockbahn

Sommerstockbahn

Die bestehende Sommerstockbahn in der Ludwig-Dill-Straße musste bis September 2017 der Baustelle des Hallenbad-Neubaus weichen. Im Sommer 2017 wurde dann eine Anlage mit vier Bahnen, einem Vereinsgebäude und 12 KfZ-Stellplätzen in der Kufsteiner Straße errichtet. Die Zuwegung zum Gelände erfolgt über den bestehenden nordwestlichen Zufahrtsweg zur Skateranlage. Der Neubau des Vereinsheims wurde als Riegelgebäude mit Lager, Technikraum, sowie zwei separaten WC-Anlagen von insgesamt 60 m² neu errichtet. Eine der WC-Anlagen wurde barrierefrei ausgeführt und steht den Nutzern der bestehenden Skateranlage zur Verfügung. Das Vereinsheim wurde Anfang November fertiggestellt und konnte mit den Bahnen dem Betreiber 2018 übergeben werden. Die Einweihung fand im Juli 2018 statt.

Erweiterung Kindertagesstätte Augustenfeld

Kita Augustenfeld Erweiterung

Die bestehende Kindertagesstätte an der Geschwister-Scholl-Straße 4a wurde durch einen Neubau im Bereich des zweigeschossigen Luftraumes über dem Erdgeschoss um eine Hortgruppe erweitert. Bei der eingeschossigen Erweiterung um eine Gruppe wurde die Freispielfläche auf das neu errichtete Dach verlegt. Die Baumaßnahme wurde von Mai 2017 bis Jahresende 2017 durchgeführt Die Fertigstellung der Außenanlagen erfolgte zum Frühjahr 2018.

Bike & Ride Fahrradparkhaus

Der Neubau des zweigeschossigen Fahrradparkhauses liegt östlich des Bahnhofs und grenzt an den vorhandenen Zugangsweg zur Bahnunterführung. Es wurden 1.022 Fahrradstellplätze ausgeführt.Im Erdgeschoss befindet sich eine öffentliche Toiletten-Anlage mit Behinderten-WC. Die Fassade sowie die Grundrissebenen sind - soweit dies konstruktiv möglich - offen und transparent gestaltet. Dies wurde durch die Betonkonstruktion mit innenliegenden Stützen und der Fassade im Obergeschoss als offene Holzkonstruktion, im Erdgeschoss mit begrünten Rankseile-Fassaden erreicht.

Fahrradparkhaus
Fahrradparkhaus
Fahrradparkhaus
Fahrradparkhaus
Fahrradparkhaus
Fahrradparkhaus
Fahrradparkhaus
Fahrradparkhaus
Fahrradparkhaus
Fahrradparkhaus
Fahrradparkhaus
Fahrradparkhaus

Durch mehrere Zu-und Ausgänge wird der Charakter der Transparenz zusätzlich unterstützt. Die Erschließung des Obergeschosses erfolgt über drei Treppen, teilweise mit Schiebespuren und einer innenliegenden Rampe für Radler. Die offizielle Einweihungsfeier fand im Dezember 2017 statt. (Fotos: Rainer Taepper Architekturfotografie). Weitere Informationen zur Förderung im Rahmen  der Nationalen Klimaschutzinitiative finden Sie hier.

Feuerwehrgerätehaus Pellheim

Feuerwehrhaus Pellheim

In Pellheim wurde das bestehende Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr, das für die neuen Feuerwehrwägen zu klein war, durch einen zweigeschossigen Neubau ersetzt. Im Erdgeschoss sind zwei Garagen für das Feuerwehreinsatzfahrzeug und den Mannschaftswagen mit integriertem Garderoben- und Einsatzbereich, die den technischen und nutzungsspezifischen Anforderungen gerecht werden. Im Obergeschoss sind Schulungsraum, Büro und Nebenräume untergebracht. Die Bauarbeiten konnten Anfang 2016 begonnen werden, so dass zum 08.12.2016 die Fertigstellung der Roharbeiten mit einem Richtfest gefeiert werden konnte. Die Feuerwehr hat im Oktober 2017 mit einem großen Dorffest den Einzug ins neue Gebäude gefeiert.

Container Ludwig-Thoma-Schule

Container

Während der Generalsanierung und Erweiterung der Mittelschule Dachau Süd zogen die Schüler für eine Dauer von zwei Jahren ab September 2017 in die leerstehende Ludwig-Thoma-Schule um. Da in der Ludwig-Thoma-Schule zu wenig Klassenzimmer für die Schülerzahl vorhanden waren, wurden zusätzlich Mietcontainer für 4 Klassen aufgestellt. Als Standort für das Provisorium wurde die Sportfläche südwestlich der Turnhalle gewählt, um den Betrieb des jährlich stattfindenden Volksfestes nicht einzuschränken. Es wurde ein zweigeschossiges Gebäude mit einer Fläche von ca. 18 x 12 m  in Containerbauweise angemietet und fristgerecht zum Schuljahresbeginn im September 2017 aufgestellt.

Aufstockung Containeranlage Grundschule Ost

Rohbau

Im Frühjahr 2017 hatte der Familien- und Sozialausschuss beschlossen, die bestehende zweigeschossige Containeranlage um ein weiteres Geschoss aufzustocken. Die Nutzung der weiteren Räumlichkeiten umfasst zwei weitere Klassenräume. Die Arbeiten wurden im Sommer 2017 durchgeführt, so dass der Schulbetrieb zu Schuljahresbeginn im September 2017 starten konnte.

Toilettenanlage Unterer Markt und Waldfriedhof

Toilette

Der dringende Wunsch der Bevölkerung konnte nun endlich erfüllt werden. Die öffentliche Toilette am Unteren Markt wurde im Dezember 2016 fertiggestellt und im Januar 2017 in Betrieb genommen. Diese besteht aus einer Damen- bzw. Behindertenkabine, einer Herrenkabine und einem Technikraum. Eine baugleiche WC-Anlage wurde auch im Waldfriedhof, Eingang Hochstraße errichtet. Diese wurde im Frühjahr 2017 in Betrieb genommen.

Kinderkrippe Neufeld

Krippe Neufeld

Das zweigeschossige Gebäude aus einem massivem Betonkern mit hinterlüfteter Lärche-Naturholz-Schalung ist für die Unterbringung von vier Kinderkrippengruppen mit dem jeweils erforderlichen Personal und entsprechenden Nebenräumen gebaut. Es ist so konzipiert, dass eine Erweiterung um weitere zwei Krippengruppen möglich ist. Die Baumaßnahme wurde Ende 2016 fertiggestellt und von der Arbeiterwohlfahrt Dachau in Betrieb genommen.

Waldkindergarten An der Schinderkreppe

Bauwagen

Als Erweiterung des pädagogischen Angebots ist im Frühjahr 2016 an der Schinderkreppe in Dachau-Süd ein Bauwagen für den Waldkindergarten  geliefert und aufgestellt worden. Der beheizbare Bauwagen, der bei schlechtem Wetter "Unterschlupf" gewährt, ist in robuster handwerklicher Rahmenbauweise aus Holz mit Holzverkleidung und Dämmung ausgeführt. Zwei überdachte Eingänge und die Vorräume bieten Platz für Garderobe und Schränke, so dass der Innenraum flexibel möblier bar ist. Der Bauwagen wurde Ende 2015 bestellt und eigens für die Stadt Dachau angefertigt. Im Mai 2016 wurde dieser an die AWO als Betreiber übergeben, so dass die ersten Kinder im Mai den Wald genießen konnten.

Kinderhaus Augustenfeld Modulbau

Kiha Augustenfeld

Zur Schaffung von weiteren Kinderbetreuungsplätzen im Stadtgebiet Dachau wurde Ende Mai 2014 beschlossen, auf der Parkplatz- und Grünfläche vor dem Kinderhaus Augustenfeld ein mobiles Provisorium für eine Kinderkrippen- und eine Hortgruppe zu errichten. Fertigstellung Juli 2015.

 

Mobiler Anbau Grundschule Ost

Container Ost


Als schnelle Reaktion auf fehlende Klassenzimmer und den Bedarf einer weiteren Hortgruppe wurde im September 2014 an der Grundschule Dachau-Ost ein mobiles Provisorium mit direkter Anbindung an das Bestandsgebäude errichtet. Im Oktober 2014 konnten die beiden Klassenzimmer im Obergeschoss bezogen werden, im Erdgeschoss ging eine Hortgruppe mit Hausaufgaben- und Gruppenraum in Betrieb, die vom benachbarten Regenbogenland der AWO mitbetreut wird.

Bürgertreff-Ost

Buergertreff

In Ergänzung des Adolf-Hölzel-Hauses am Ernst-Reuter-Platz wurde ein eigenständiges Veranstaltungsgebäude mit variablen Gruppenräumen und einer Küche erbaut. Das Büro für die Selbstverwaltung durch den Bürgertreff-Ost e.V. ist ebenfalls im Neubau untergebracht. Die Planungen erfolgten in enger Abstimmung mit den Bürgern. Der Baubeginn erfolgte im September 2014, die Übergabe an den Nutzer fand im September 2015 statt. (Foto: Florian Holzherr)

Schulsporthalle Augustenfeld

Sporthalle Augustenfeld

Gebaut wurde eine Dreifach-Schulsporthalle mit Außenanlagen für die Grundschule Augustenfeld und die Montessori-Schule Dachau. Die Halle wird neben den Schulen auch für den Vereinssport genutzt, so dass eine vollzeitliche Auslastung stattfindet. Das Bauwerk wurde in massivem Stahlbeton mit hinterlüfteter Trespa-Fassade errichtet. Diese Fassade wurde in Zusammenarbeit mit einem Künstler gestaltet. Eine Unterkellerung fand wegen hohen Grundwasserspiegels nicht statt. Die lichte Sporthallenhöhe beträgt ca. 7 Meter. Durch aufgesetzte Sheddächer kann die Halle natürlich belichtet und belüftet werden. Die nach Süden ausgerichteten Flächen der Sheddächer dienen der Energieerzeugung durch Photovoltaik- und Solaranlage. Der Nebenraumtrakt mit Umkleiden im OG  und Gerätelagern im EG ist zweigeschossig und beinhaltet einen zusätzlichen Gymnastikraum. Der Gang zu den Umkleidekabinen kann auch als Zuschauergalerie genutzt werden. Die Dreifach-Schulsporthalle wurde im April 2015 in Betrieb genommen.

 

Grundschule Dachau-Ost Generalsanierung

Grundschule Ost

Die Grundschule Dachau-Ost wurde ab Sommer 2010 in drei Bauabschnitten generalsaniert. Die Arbeiten des dritten und letzten Bauabschnittes wurden zum Jahreswechsel 2014/2015 fertig gestellt.

Krippe Friedenstraße Erweiterung

Krippe Friedenstrasse 2BA

Nach Erwerb des Nachbargrundstückes von der Bahn konnte eine Erweiterung der im September 2013 fertiggestellten Kinderkrippe erfolgen. Das Gebäude ist in massiver zweigeschossiger Ziegelbauweise ohne Unterkellerung gebaut. Die Erweiterung umfasst Räumlichkeiten für zwei weitere Krippengruppen und einen Mehrzweckraum, der auch autark für Veranstaltungen genutzt werden kann. Baubeginn Mai 2013, Fertigstellung und Nutzungsaufnahme des Gebäudes im Februar 2014. Fertigstellung der Außenanlagen mit Balkonen und Dachterrasse über Mehrzweckraum Frühjahr/Sommer 2014. Die Trägerschaft übernahm das Franziskuswerk Schönbrunn.

Hort am Bach

Hort am Bach

Auf dem Gelände der Grund- und Mittelschule Süd in der Eduard-Ziegler-Straße entstand ein dreigeschossiger Kinderhort mit vier Gruppen anstelle der ehemaligen Fahrradhalle im Schulhof. Im Juli 2012 wurde das Gebäude und Außenanlagenkonzept „Schule im Park“ beschlossen. Der Hortneubau ist in Mischbauweise erstellt. Das Erdgeschoss besteht aus Betonfertigteilen. Hier befinden sich außer Funktionsräumen auch der Mehrzweckraum und ein Kindercafé mit komplett eingerichteter Küche. Die oberen Geschosse mit allen Gruppenräumen sind reine Holzbauten. Die Außenanlagen mit der Freiflächengestaltung wurden im Frühjahr 2014 fertiggestellt.

Kinderhort Steinlechnerhof

Steinlechnerhof

Anstelle des abgebrochenen landwirtschaftlichen Gebäudes ist ein dreigeschossiger Neubau direkt an den Altbau mit drei Hortgruppen und einer Kindergartengruppe angebaut worden. Der Erhalt des Gartenbereichs mit altem Baum- und Obstbaumbestand wurde erweitert mit einem attraktiven Spielbereich. Es gibt extra Parkstreifen für das Bringen und Abholen der Kinder. Nach nur 9-monatiger Bauzeit konnte der Betrieb im Oktober 2013 aufgenommen werden. Die Außenanlagen wurden im Jahr 2015 nach Abschluss der Altbausanierung fertig gestellt.

Kinderhaus Mariä Himmelfahrt

Mariae Himmelfahrt

Neubau eines Kinderhauses in der Joseph-Effner-Straße mit 2 Krippengruppen und 4 Kindergartengruppen. Baubeginn mit Abbruch- und Freiräumarbeiten am 30.04.2012. Fertigstellung zum Beginn des Kindergartenjahres 2013/2014 im September 2013 mit Inbetriebnahme durch die Caritas.

Kinderhaus Friedenstraße 17

Friedenstrasse

Neubeu eines Kinderhauses mit 5 Krippengruppen und 1 Kindergartengruppe, sowie Musikübungsräumen im Kellergeschoss und Außenanlagen.
Das Gebäude ist in massiver zweigeschossiger Ziegelbauweise mit Vorsatzschalung aus unbehandeltem Lärchenholz mit Unterkellerung gebaut. Zusätzlich werden dem Betreiber ein Bewegungsraum im Kellergeschoss, der umgebaute ehemalige Feuerwehrschlauchturm sowie renovierte Nebengebäude zur Verfügung gestellt. Acht schallgedämmte Kellerräume stehen für Musikbands zum Üben bereit. Das Gebäude wurde im September 2013 durch das Franziskuswerk Schönbrunn in Betrieb genommen.

Mensa Mittelschule Ost

Mensa Ost (Foto: Jürgen Klust)

Erweiterung der Mittelschule an der Anton-Günther-Straße um einen Speisesaal mit Küche. Das eingeschossige Gebäude ohne Keller wurde auf dem Pausenhof der Mittelschule gebaut. Es schließt direkt an den Verbindungsgang Mittelschule / Grundschule an. (Foto: Jürgen Klust)

Pavillon JUZ Ost

Pavillon JUZ

Neubau eines Pavillons für Jugendliche nahe dem Jugendzentrum Dachau Ost im Rahmen des Projektes "Soziale Stadt Dachau Ost". Der ovale Pavillon besteht aus vorgefertigten Stahlbetonbauteilen und einer Dachkonstruktion in verzinktem Stahl. Einbindung in die vorhandene Parkstruktur. Fertigstellung im Herbst 2012.

Krippe Friedenstraße 4

Krippe Friedenstrasse 4

Neubau eines Krippenhauses, bestehend aus vier Kinderkrippengruppen an der Friedenstraße 4. Die Trägerschaft übernahm das Franziskuswerk Schönbrunn. Das Gebäude ist in massiver zweigeschossiger Ziegelbauweise ohne Unterkellerung gebaut, entsprechend den Anforderungen der Energieeinsparverordnung 2009.  Baubeginn April 2011, Baufertigstellung April 2012.

Winterdienstlager am Stadtfriedhof

Unterstellhalle

Neubau Unterstellhalle beim Zugang des Stadtfriedhofes an der Herbststraße für Stadtbauhof und Stadtgärtnerei zur Lagerung von Gerätschaften, Container und Material.
In den Vorjahren Errichtung einer Stützmauer mit Einfriedung zum Nachbargrundstück mit Neugestaltung und Verbreiterung des Friedhofzugangs. Fertigstellung der Unterstellhalle in Stahlkonstruktion mit Naturholzschalung im Frühjahr2012.

Ruckteschell Villa

Ruckteschell Villa

Renovierung der denkmalgeschützten Künstlervilla in der Münchner Straße mit Nutzung als historisches Denkmal „Museum Ruckteschell“, Raum für kulturelle Veranstaltungen, Künstleratelier, Künstlerwohnung und Appartements.Generalsanierung (statische Gebäudesicherung, Dach-, Fassaden- und Ausbauarbeiten, Kompletterneuerung der Haustechnik Elektro, Heizung, Sanitär). Umsetzung des Preisträgerbeitrags des Künstlerwettbewerbes („Rotes Band“) und Außenanlagen. Fertigstellung August 2011

Umbau Stadtteilbüro Dachau-Ost

Quartiersbuero

Umbau eines Ladenlokals zum Stadtteilbüro für Quartiersmanagement Soziale Stadt Dachau-Ost. Einbau einer Teeküche. Bauzeit Mitte August bis Anfang September 2010.

MD-Villa Integrationskindergarten

MD Villa

Komplettsanierung der denkmalgeschützten Villa und Umbau zum zweigruppigen integrativen Kindergarten. Fertigstellung: Mai 2009

Kinderhaus Augustenfeld

Kita Augustenfeld

Neubau eines sechsgruppigen Kinderhauses, bestehend aus vier Kinderhortgruppen, zwei Kinderkrippengruppe und einem Mehrzweckraum mit allen erforderlichen              Nebenräumen und Außenanlagen Fertigstellung April 2009

Grundschule Augustenfeld

GS Augustenfeld

Neubau einer 4-zügigen Grundschule mit Hausmeisterwohnung und Freisportanlagen. Nutzung des 4. Zuges vorerst als Kinderhort, Mittagsbetreuung und Gymnastikraum. Fertigstellung zum Schuljahresbeginn 2006/2007.

Grundschule an der Klosterstraße

Klosterschule

Erweiterung der bestehenden Grundschule an der Klosterstraße um 4 Klassenräume mit Mehrzweckraum und mit Außenanlagen. Es handelt sich um einen dreigeschossigen Baukörper mit Pultdach in massiver Ziegelbauweise mit Wärmedämmverbundsystemputz und extensiver Flachdachbegrünung. Die Inbetriebnahme erfolgte für ein Klassengeschoss bereits zum Schuljahresbeginn September 2004. Zum Thema Kunst und Bauen wurde im Eingangsbereich von den Schülern ein keramisches Kunstobjekt in die Außenfassade integriert.

Schrannenhalle

Schrannenhalle

Umbau der ehemaligen Kirchenschule in eine Markthalle. Das Projekt wurde nach zweijähriger Umbauzeit 2002 fertiggestellt.