zum Inhalt
zur Hauptnavigation

Unternavigation

Politik & Verwaltung


Parkerleichterung für Behinderte

Je nach Art der Behinderung können behinderte Menschen verschiedene Parkerleichterungen in Anspruch nehmen.



Europäischer Parkausweis

Menschen mit außergewöhnlichen Beeinträchtigungen können einen EU-Parkausweis beantragen. Damit dürfen sie auf Schwerbehindertenparkplätzen parken. Außerdem erhalten sie die Erlaubnis zum gebührenfreien Parken an Parkuhren und Parkscheinautomaten oder in Bereichen in Bewohnerparkplätzen.

 

Der EU-Parkausweis kann beantragt werden bei

  • außergewöhnlicher Gehbehinderung (Merkzeichen "aG" im Schwerbehindertenausweis
  • Blinden (Merkzeichen "Bl" im Schwerbehindertenausweis)
  • Contergan-Geschädigten und vergleichbaren Personen (beidseitiger Amelie (= völliges Fehlen von Gliedmaßen), Phokomelie (= Fehlen von Bestandteilen von Gliedmaßen) oder vergleichbarer Funktionseinschränkung)

 

Zu beachten ist:

  • Legen Sie den Parkausweis gut lesbar an der Windschutzscheibe im Fahrzeug aus.
  • Der EU-einheitliche Parkausweis gilt in Deutschland, der EU und in vielen weiteren Ländern. Eine Liste aller Mitgliedsländer erhalten Sie online beim Internationalen Transportforum (ITF).
  • Der Parkausweis gilt maximal 5 Jahre. Danach muss er neu beantragt werden.

 

 

Deutscher Parkausweis

Menschen mit besonderen Beeinträchtigungen und einem bestimmten Grad der Behinderung (GdB) können einen orange-farbigen Parkausweis beantragen. Damit erhalten sie in ganz Deutschland die Erlaubnis zum gebührenfreien Parken an Parkuhren, Parkscheinautomaten und diversen anderen Bereichen. Das Parken auf den mit Schild ausgewiesenen Behindertenparkplätzen ist damit nicht erlaubt.

Der bundesweite Parkausweis (orange) kann beantragt werden bei

  • Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa mit einem Grad der Behinderung von 60
  • Personen mit Doppelstoma (künstlicher Darmausgang und künstliche Harnableitung) mit einem Grad der Behinderung von mindestens 70

 

Zu beachten ist:

  • Legen Sie den Parkausweis gut lesbar an der Windschutzscheibe im Fahrzeug aus.
  • Der Parkausweis gilt in ganz Deutschland.
  • Der Parkausweis gilt nicht auf Schwerbehindertenparkplätzen.
  • Der Parkausweis gilt maximal 5 Jahre. Danach muss er neu beantragt werden.

Die ausstellenden Behörden (Gemeinden) sind an die medizinisch-fachliche Beurteilung durch das Zentrum Bayern Familie und Soziales gebunden. Sie haben keine Möglichkeit, von dieser Bewertung abzuweichen oder eigene Einstufungen zum Grad der Behinderung vorzunehmen.

Ansprechpartner:

Bürgerbüro der Stadt Dachau
Pfarrstraße 2
85221 Dachau

Telefon: 08131 - 75300 (Info-Point)
Fax: 08131 - 7544333
E-Mail: buergerbuero@dachau.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 7.30 - 12.30 Uhr,
Donnerstag auch 14.00 - 18.00 Uhr

Deutsch English Italian    |    M    L    XL

MVV Fahrplanauskunft
Uhrzeit
Datum
Abfahrt
Ankunft
© MVV