Audio-Führungen

Audio-Tour durch Dachau

Ihr (Mobil)Telefon als Stadtführer

Altstadt & Schloss in 20 Stationen

Ein Grünes Schild mit Zahlen und QR-Codes im Vordergrund, im Hintergrund ein Brunnen in rötlichem Marmor.
Taschner-Brunnen, Foto: Stadt Dachau

Ideal für einen spontanen Besuch in Dachau oder einzelne Gäste: eine Stadtführung auf Ihrem Handy.

Machen Sie Ihr Handy zu Ihrem Stadtführer: Klicken Sie auf die Sehenswürdigkeit um die mp3-Datei abzuspielen. Die Nummern der jeweiligen Sehenswürdigkeit finden Sie auf grünen-Täfelchen, meist in Bodennähe. 

Und nun viel Spaß bei Ihrem persönlichen Stadtrundgang! 

Bitte beachten Sie, dass die Brunnen in der Altstadt von November bis April abgedeckt sind und nicht besichtigt werden können.

Audio-Tour für MP3-Player

MP3-Player Nutzer können sich auch das Audio-Tour MP3 Paket (ca. 50MB) herunterladen, das alle Audiodokumente der Tour im MP3-Format und den Übersichtsplan im PDF-Format beinhaltet.

Die Radioreise zu Gast in Dachau

Foto von Alexander Tauscher von Radioreise.de und Dachauer Gästeführerin am Startpunkt des Künstlerwegs Dachau
Radioreise zu Gast in Dachau, Foto: Radioreise.de

Alexander Tauscher entdeckt bei seiner Radioreise Ausflugsziele im Münchner Norden und kommt dabei auch in die Künstlerstadt Dachau. 

Reinhören und reiselust bekommen

Hörpfade Binational Dachau

NS-Geschichte als Podcasts hörbar gemacht

Gedenkstätte "ehemaliger SS-Schießplatz Hebertshausen" mit Blumenkränzen vor dem Gedenkstein
Gedenkstätte "ehemaliger SS-Schießplatz Hebertshausen", Foto: Stadt Dachau

Hörpfade binational Dachau - NS-Geschichte und Alltagserleben heute

Im Rahmen des Projekts "klingende Landkarte" erstellen Bürger Audio-Guides für Bürger.
In Dachau entstanden Beiträge, die die nationalsozialistische Vergangenheit des Heimatortes und das Alltagsleben im Bewusstsein dieser Vergangenheit reflektieren

Die AUDIOS entstanden in einem Projekt des Bayerischen Volkshochschulverbands in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk, der Stiftung Zuhören und der Bewusstheitsregion Mauthausen-Gusen-St.Georgen.

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)